Elektro-Postauto in Brugg wird mit Solarstrom von der Bushaltestelle geladen

11. giugno 2021

In der Region Brugg nahm Postauto am 10. Juni einen Elektrobus in Betrieb. Der Bus nutzt die 12-minütige Standzeit bei der Haltestelle Bahnhof/Campus jeweils, um die Batterie zwischenzuladen. Der Ladevorgang erfolgt erstmals mit Hilfe eines Pantographen, der sich von oben auf den Bus herabsenkt.

Postauto hat das Projekt gemeinsam mit der Energiedienstleisterin IBB Energie AG (IBB) realisiert. Die IBB liess auf dem Dach des bestehenden Busperrons eine Photovoltaikanlage errichten. Die dadurch gewonnene Energie fliesst vorläufig noch ins Stromnetz, später geht die Solarenergie in einen lokalen Zwischenspeicher. Aus diesem bezieht dann die Ladestation den Strom direkt zum Zwischenladen des Batteriebusses.

Postauto, der grösste Busbetreiber der Schweiz, will die ganze Flotte von gut 2400 Fahrzeugen bis 2040 ohne fossile Treibstoffe betreiben.

> Mehr Informationen bei Bahnonline.ch

> Artikel in der Aargauer Zeitung

> Beitrag von SRF

> Weiterführende Informationen zu Photovoltaik im öffentlichen Verkehr von Swissolar

Foto: Photovoltaikanlage mit Pantograph und Elektropostauto am Bahnhof Brugg. Quelle: Postauto